Andritz: Produktion von Gesichtsmasken in Hoc...
Andritz

Produktion von Gesichtsmasken in Hochgeschwindigkeit

Andritz

Andritz Diatec, Teil des internationalen Technologiekonzerns Andritz AG, Graz/Österreich, hat eine vollautomatische Hochgeschwindigkeits-Verarbeitungslinie für Gesichtsmasken zur Herstellung von Einwegmasken entwickelt.

In ihrer ersten Konfiguration wird die neue Linie medizinische/chirurgische Masken herstellen können. Weitere Maskentypen – wie N95/FFP2 – befinden sich in der Evaluierungsphase.
Die neue D-Tech-Linie für Gesichtsmasken erzeugt und laminiert 3 oder mehr Vliesstofflagen (Spunbond-, Meltblown- und thermoverfestigte Vliesstoffe) und erfüllt höchste Qualitäts- und Hygienestandards. Sie besteht aus Abwickel- und Führungseinrichtungen für Vliesstoffbahnen, Schneid- und Positioniereinheiten für den Nasenstreifen aus Metall, einer Randschweiß- und -schneideeinheit, einer 90°-Drehvorrichtung sowie der Positionierung und Verschweißung der elastischen Ohrenschlaufen.
Die Linie hat eine Geschwindigkeit von bis zu 110 m/min und kann täglich bis zu 750.000 Gesichtsmasken herstellen.

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
stats