Zünd  : Smarte Workflows für digitalen Zuschn...
Zünd 

Smarte Workflows für digitalen Zuschnitt

(Source: Zünd)
(Source: Zünd)

Bei Industrie 4.0 generell und im Zuschnitt von Faserverbundwerkstoffen im Speziellen, ist der barrierefreie Datenfluss sehr wichtig für einen effizienten Workflow.  Auf der JEC World 2022 vom 8.-10. März in Paris/Frankreich zeigt Zünd, wie sich Datenmanagement, Zuschnitt und nachgelagerte Prozesse bedarfsgerecht automatisieren lassen.  
Mit dem PreCut Center von der Zünd Systemtechnik AG, Altstätten/Schweiz können anspruchsvolle Fertigungsprozesse durchgeführt werden. Die Software optimiert vollautomatisch Schneidkonturen und stimmt die Schneidpfade auf das Material sowie auf die eingesetzten Werkzeuge ab. Mit dem integrierten Nesting werden die Schnittteile automatisch verschachtelt. Angesichts hoher Materialpreise ist die maximale Materialausnutzung die Basis des wirtschaftlichen digitalen Zuschnitts. Mit dem Pick&Place Interface stellt Zünd eine wirtschaftliche Lösung für die vollautomatisierte Entnahme, Gruppierung und Ablage von Schnittteilen vor. Das Pick&Place Interface ermöglicht, über die Bediensoftware Zünd Cut Center direkt mit einem Roboter zu kommunizieren und die Teileentnahme und -ablage lässt sich vollständig automatisieren.  
Kohlenstoff- oder Glasfasern, Halbzeuge wie Prepreg oder thermoplastische Organobleche, Waben, Hartschaumkerne und Hilfsstoffe gehören zu den vielfältigen Materialien, die im Faserverbundbereich eingesetzt werden. Sie alle können auf einem einzigen, multifunktionalen System von Zünd geschnitten werden. Die Schneidsysteme sind auf vollautomatische digitale Produktionsabläufe ausgerichtet, erlauben aber auch den schrittweisen Einstieg in eine breite Palette von halbautomatischen Lösungen.

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats