Rieter : 56 % Umsatzplus in 2022
Rieter

56 % Umsatzplus in 2022

Meist gelesen

(Source: Rieter)
(Source: Rieter)

Trotz eines sehr anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfelds im Geschäftsjahr 2022 konnte Rieter den Umsatz steigern und erwarte eine positive EBIT-Marge. Der Jahresumsatz 2022 stieg bei der Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz, im Vergleich zum Vorjahr um 56 % auf 1,51 Mrd. sfr. Die Entwicklung der EBIT-Marge war stark von erheblichen Kostensteigerungen beeinflusst. Es wird mit einer EBIT-Marge von rund 2% (2021: 4,9 %) gerechnet.
Neben den geopolitischen Unsicherheiten war 2022 besonders von 3 wesentlichen Herausforderungen geprägt: Der außerordentlich hohe Auftragsbestand zum Jahresbeginn 2022 von rund 1,84 Mrd. sfr wurde aufgrund des rasanten Anstiegs der Inflation zu erheblich höheren Kosten abgewickelt. Diese konnten nur teilweise über Preiserhöhungen und andere Gegenmaßnahmen kompensiert werden.
Zur Absicherung der Auslieferungen mussten erhebliche Materialengpässe kompensiert werden, insbesondere bei Elektronikkomponenten, was zu erheblichen zusätzlichen Entwicklungsaufwendungen führte. Im 2. Halbjahr 2022, vor allem im 4. Quartal, wirkten sich die eingeleiteten Maßnahmen zur Beseitigung von Materialengpässen positiv aus.
Zudem fielen größere Aufwendungen auch in Zusammenhang mit den akquirierten Geschäften (Accotex, Temco und Winder) an.
Rieter verfügte zum Jahresende 2022 über einen Auftragsbestand von rund 1,54 Mrd. sfr, der damit weit in das Jahr 2023 bzw. 2024 reicht. Im Jahr 2022 verzeichnete Rieter Auftragsstornierungen in Höhe von unter 10% bezogen auf den Auftragsbestand.

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats