PFNonwovens: Investition in Reicofil-Technolo...
PFNonwovens

Investition in Reicofil-Technologie für Südafrika-Anlage

Meist gelesen

(Source: Reifenhäuser)
(Source: Reifenhäuser)

Lokal produzierte Materialien sind unverzichtbar geworden, um neben den wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen auch die Risiken einer langen Lieferkette zu umgehen.
PFNonwovens erweitert seinen Standort in Kapstadt/Südafrika und hat eine RF5 SMMS 3200 Vliesstoffanlage von Reifenhäuser Reicofil GmbH, Troisdorf, erworben. Die Produktionslinie für Hygiene- und Medizinprodukte soll im 4. Quartal 2022 in Betrieb genommen werden und wird die erste Reicofil 5 (RF5) Anlage in Afrika sein.
Mit der RF5-Technologie bietet PFNonwovens Holding s.r.o. (PFN), Prag/Tschechische Republik, ein hohes Leistungsniveau bei geringerem Flächengewicht im Vergleich zu alternativen Plattformen. Die neue Anlage ist daher eine sehr gute Ergänzung zur bestehenden Reicofil-BiCo-Anlage am Produktionsstandort in Kapstadt.
Die Hygieneindustrie schätzt die gleichbleibende Produktqualität von RF5 und die besonderen Produkteigenschaften bei geringeren Flächengewichten, was maßgeblich zur Realisierung der Nachhaltigkeitsziele der Branche beiträgt. Mit einem Energiebedarf von 1-1,2 kW pro produziertem kg schafft Reicofil 5 die Umwandlung vom Rohmaterial zum Vliesstoff auf sehr effiziente Art und Weise.
»Es ist wichtig für uns, modernste Vliesstoff-Produktionskapazitäten auch in Schwellenländer zu bringen.«
Tonny de Beer, CTO, PFNonwovens

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats