Oerlikon : Mittelfristiges Umsatzplus von 4-...
Oerlikon

Mittelfristiges Umsatzplus von 4-6% erwartet

Meist gelesen

(Source: Oerlikon)
(Source: Oerlikon)

Oerlikon konnte in den vergangenen Jahren Fortschritte in Hinblick auf Profitabilität, Diversifikation und Nachhaltigkeit erzielen. 
Beim Kapitalmarkttag am 17. Mai 2022 präsentiert die Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, ihre strategischen Prioritäten und gewährt Einblicke in die jeweiligen Märkte und Wachstumstreiber. Mittelfristig rechnet das Unternehmen auf Konzernebene mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 4-6% und einer verbesserten EBITDA-Marge von 17-19% (bisher 16-18%). Es wird davon ausgegangen, dass die beiden Segmente Surface Solutions and Polymer Processing Solutions das mittelfristige strukturelle Wachstum antreiben. 

Das profitable Wachstum des Segments Polymer Processing Solutions wird von 3 Fokusthemen getragen: Im Filamentmarkt ist Oerlikon gut positioniert, um die Marktführerschaft weiter auszubauen, und erwartet einen soliden Auftragseingang zwischen 2022 und 2026. Letzterer wird durch Wiederbeschaffungszyklen (u.a. bei energiesparenden Anlagen) und der vertikalen Integration auf Kundenebene angetrieben. Im Non-Filamentmarkt wird Oerlikon weiterhin technische Synergien aus dem Filamentgeschäft nutzen, um weiter zu expandieren. Zudem fokussiert sich die Division auch auf die Nutzung langfristiger Chancen wie der Wiederaufbereitung von Textilien. Ziel ist es Lösungen anzubieten, die zu einer Steigerung der Effizienz und Nachhaltigkeit beim Kunden beitragen. 

 

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats