Oeko-Tex : Neue Prüfkriterien 2022
Oeko-Tex

Neue Prüfkriterien 2022

(Source: Oeko-Tex)
(Source: Oeko-Tex)

Auf der Weltklimakonferenz 2021 in Glasgow präsentierten Vertreter der globalen Textilindustrie eine ehrgeizigere Version der UN Fashion Industry Charter for Climate Action. In der aktualisierten Charta verpflichteten sich mehr als 130 teilnehmende Unternehmen dazu, die globale Erwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen. Bis 2030 sollen in der Textilindustrie die CO2-Emissionen um mindestens 30 % reduziert werden. Dafür benötigen die einzelnen Produktionsstätten aussagekräftige und zuverlässige Daten. Oeko-Tex hat den Handlungsbedarf erkannt und bereits im Jahr 2020 mit der Entwicklung einer systematischen Analysemöglichkeit im Sinne einer Ökobilanz begonnen. Die Daten können mithilfe des neuen Impact Calculator für STeP by Oeko-Tex ermittelt werden. Das Tool ist in der Lage, den CO2- und den Wasser-Fußabdruck jedes Prozessschritts, des Gesamtprozesses und jedes Kilogramms der verwendeten Materialien bzw. Produkte zu messen. Zudem soll bis Mitte 2022 auch eine neue Zertifizierung für unternehmerische Sorgfaltspflichten eingeführt werden: Responsible Business by Oeko-Tex.
Die Oeko-Tex Association, Zürich/Schweiz, veröffentlichte nun auch die jährliche Aktualisierung der geltenden Prüfkriterien, Grenzwerte und Richtlinien für ihre Zertifizierungen. Alle Neuregelungen treten nach einer Übergangsfrist am 1. April 2022 endgültig in Kraft. Oeko-Tex hat Bisphenol B bei den Zertifizierungen Standard 100, Leather Standard und Eco Passport by Oeko-Tex sowie in die STeP by Oeko-Tex MRSL aufgenommen. Gleiches gilt für 2 weitere Farbstoffe auf der Basis von Michler's Keton/Base.
Die Neuregelungen 2022 sind für alle Oeko-Tex Produkte sind auf www.oeko-tex.com/news abrufbar.

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats