Gesamtmasche : Beschaffungsprobleme und Inf...
Gesamtmasche

Beschaffungsprobleme und Inflation belasten die Branche

Meist gelesen

(Source: Gesamtmasche)
(Source: Gesamtmasche)

Die wirtschaftlichen Folgen des Kriegs in der Ukraine und die anhaltenden Störungen in den Lieferketten lassen die Erträge der Hersteller der deutschen Maschenindustrie trotz befriedigender Auftragslage einbrechen.
Mit den Umsätzen im In- und Ausland und den aktuellen Auftragseingängen sind gut 95 % der Maschenfirmen laut Umfrage des Gesamtverbands der deutschen Maschenindustrie e.V. (Gesamtmasche), Stuttgart, zufrieden. Dadurch ist der Geschäftsklimaindex der Maschenindustrie zum 2. Quartal 2022 mit 9,28 Indexpunkten zwar noch deutlich positiv, doch verzeichnet er im Vergleich zum 1. Quartal 2022 (17,96 Indexpunkte) einen starken Rückgang. Die Branche erwartet in den nächsten Monaten Nachfrageeinbrüche und weiter steigende Produktionskosten. 60 % der Hersteller rechnen mit einer weiteren Verschlechterung der Ertragslage.
»Immer höheren Beschaffungspreise belasten die Margen. Dazu kommt die Kaufzurückhaltung der Konsumenten, die durch die politische Lage und die hohe Inflation verunsichert sind. «
Martina Bandte, Präsidentin von Gesamtmasche


Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
To differentiate your newsletter registration from that of a bot, please additionally answer this question:
stats