Heinrich Glaeser : Kreislauf-Konzepte für Tex...
Heinrich Glaeser

Kreislauf-Konzepte für Textilien

(Quelle: Heinrich Glaeser)
(Quelle: Heinrich Glaeser)

Eine nachhaltige Verwertung und Nutzbarmachung von Restposten, ausgedienter Bekleidung, Textilien und Schuhen garantiert die Heinrich Glaeser GmbH, Ulm. Mit ausgewählten Wiederverwendungskonzepten bietet das Unternehmen Konfektionären, Herstellern, textilen Mietservice-Betrieben, Einzel- und Versandhändlern damit eine praxisgerechte Umsetzung der Kreislaufwirtschaft und zugleich eine umweltfreundliche Alternative zur Deponierung und Verbrennung.

Mit den Unternehmensbereichen „faircollect“, „Industrie“ und „Stoffe24.com“ werden 2 Kernelemente „Re-Use“ und „Recycle“ des europäischen Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft intelligent umgesetzt.

Die auf einem Kreislaufsystem basierenden Konzepte von Heinrich Glaeser ermöglichen eine optimale und lange Nutzung der eingesetzten Rohstoffe. Sie schonen Ressourcen, verringern Schadstoffemissionen und schrumpfen die textilen Müllberge.

Your Newsletter for the Textile Industry

From the industry for the industry – sign up for your free newsletter now

 
stats